KEIN Diesel-Fahrverbot in München!

Werbung

Die Diesel-Fahrverbote in München sind auf Eis gelegt. Das hat heute die Bayrische Landesregierung entschieden. Sie sieht diese als unverhältnismäßig an und will stattdessen Ausweichverkehr in Wohngebiete vermeiden.

Während in Stuttgart und Hamburg Diesel-Verbote verhängt wurden, gibt es in München wieder eine extra Wurst. Warum ? Es gibt 3 Gründe. Erstens ist die Stickoxidbelastung an den stark Verkehr belasteten Straßen zurückgegangen. Zweitens gab es in den Wohngebieten nirgends Grenzwertüberschreitungen. Dieter Reiter, Münchens Oberbürgermeister (SPD) sagte: “Die Luft in München ist deutlich besser als vielfach angenommen” .

Der dritte Grund für die Ablehnung ist die Verhältnismäßigkeit. Während etwa die Stadt Hamburg in Kauf nahm, dass nach zwei gesperrten Straßen der PKW- und Schwerlastverkehr in Wohngebiete auswich und dort für mehr Belastungen sorgte, will München genau das vermeiden. Zwar gibt es trotz sinkender Zahlen immer noch Grenzwert-Überschreitungen für Stickoxide an einigen verkehrsreichen Straßen wie dem Mittleren Ring. Ein Verlagern des Verkehrs in Wohngebiete wird jedoch von der Landesregierung als unverhältnismäßiges Mittel angesehen, nur um sicherzustellen, dass EU-Grenzwerte an einigen verkehrsnahen Messstellen eingehalten werden.

Das Dieselthema. Hysterie oder berechtigte Sorge ? Eure Meinungen…..


Schreibe einen Kommentar